Accenture Impulse für Versicherungen

Internet der Dinge, Big Data und Analytics auf dem Vormarsch

Internet der Dinge und Fahrzeugtelematik? Noch vor einem Jahr hat das Thema in der Versicherungswirtschaft für Schulterzucken oder auch bisweilen Skepsis gesorgt. Und doch gibt es inzwischen kaum einen Kfz-Versicherer, der nicht an dem Thema arbeitet. Was mit diesen ersten Gehversuchen mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung begann, scheint nun deutlich an Fahrt aufzunehmen. Das belegt zumindest unsere aktuelle Accenture-Studie „Versicherungsvertrieb neu gedacht”, für die wir 400 der weltweit größten Versicherungshäuser befragt haben. 45 Prozent der Anbieter rechnen damit, ihre Erträge durch vernetzte Geräte in den kommenden drei Jahren deutlich steigern zu können.

Smarten Anwendungen gehört die Zukunft

Frappierend ist dabei der rasante Sinneswandel der Versicherer in den vergangenen Monaten: Noch vor Jahresfrist hatte nur eine Minderheit der Befragten konkrete Pläne für Versicherungsprodukte im Zusammenhang mit vernetzten Gebäuden (14 Prozent), Gesundheits- und Fitnessanwendungen (10 Prozent) oder Wearables (4 Prozent). In der diesjährigen Accenture-Befragung erklärte dagegen jeweils mehr als ein Drittel der Versicherer, sich für derartige Angebote zu interessieren und führende Versicherungsunternehmen sehen im Internet der Dinge eine nie dagewesene Wachstumschance. Denn es eröffnet die Möglichkeiten die Wertschöpfungskette zu erweitern – vom reinen Ersatz im Schadenfall hin zur Prävention. Auch Datenanalysen rücken mehr und mehr in den Fokus der Assekuranz: Fast die Hälfte der befragten Anbieter hat bereits Pilotprojekte in Sachen Open und Big Data Analytics gestartet. Woran liegt das?

Ganz einfach: Die Versicherer haben erkannt, dass sie auf neue Technologien angewiesen sind, um Daten in neue kundenzentrierte Angebote zu verwandeln und neues Wachstum zu entfesseln. Sie werden nur dann dauerhaft Marktanteile verteidigen und hinzugewinnen können, wenn sie ihre Kunden tatsächlich kennen – und nicht nur Policen verkaufen. Für diesen Paradigmenwechsel wurde es Zeit.

Versicherer als kompetente Begleiter im Alltag

Denn Verbraucher wollen personalisierte Erfahrungen – auch im oftmals ungeliebten Versicherungsbereich. Sie wünschen sich einen kompetenten Begleiter im Alltag, der ihre Bedürfnisse antizipiert, noch bevor sie sie selbst kennen. Dazu müssen sie in ihrer ganz persönlichen Lebenswelt abgeholt werden – und die kann eben immer stärker mithilfe von Daten abgebildet werden. Mithin sind Data Analytics der Schlüssel zur Versicherung der Zukunft. Um diese Ziele zu erreichen müssen Versicherer die digitale Datentechnologie künftig aber noch viel stärker ausbauen – und den nächsten logischen Schritt gehen: Denn im Vertrieb hat die Assekuranz noch großen Nachholbedarf im Vergleich zu anderen Branchen.

Doch worauf müssen Versicherer achten, die auch ihren Vertrieb digital und damit zukunftsfähig aufstellen wollen? Welche Rolle wird der physische Berater in der Fläche künftig haben? Diese Fragen sind hochspannend und beschäftigen die Branche intensiv. In meinem nächsten Blogbeitrag werde ich darauf noch einmal ganz gezielt eingehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.