Ob das andauernde Niedrigzinsumfeld, der intensive Wettbewerb, ständig aufkommende neue gesetzliche Regelungen oder steigende Kundenansprüche – der Kosten- und Anpassungsdruck auf Versicherer ist anhaltend hoch und treibt die Suche nach Optimierungspotenzialen weiter an. Dies betrifft neben der Kostenstruktur auch die Produktebene. Unternehmen müssen heute und künftig in der Lage sein, eigene Produktoffensiven zeitnah am Markt zu platzieren und auf Konkurrenzangebote sowie Veränderungen im Kundenverhalten effektiv und differenziert zu reagieren. Diese Implementierungen erstrecken sich oft über mehrere Systeme und erfordern umfangreiche Tests. Dies setzt flexible interne Abläufe und einen hohen Standardisierungsgrad voraus. Gerade das Testmodell als zentraler Bestandteil der IT-Strategie birgt hier grosse Möglichkeiten.

Schwerfällige Testmodelle ersetzen

Bis zu 12 % der IT-Budgets werden heute allein dafür verwendet, Fehler auszubessern, die aus mangelhaften Tests resultieren. In Zeiten der Digitalisierung und der Notwendigkeit fortlaufend neuer IT-Anwendungen geht es aber noch um weit mehr: Althergebrachte Testmodelle kommen an ihre Grenzen. Gerade bei Fachtests müssen zahlreiche Mitarbeiter aus Fachbereichen hinzugezogen werden, die aber häufig nicht darin geschult sind. Hinzu kommen die bisweilen niedrigen Automatisierungsgrade. Insbesondere Regressionstests zur Prüfung der Auswirkungen neuer Anwendungen oder Anpassungen in bestehenden Systemen über alle Unternehmensbereiche hinweg werden oftmals noch manuell durchgeführt. All dies macht den IT-Innovationsprozess nicht nur langsam und schwerfällig, sondern auch teuer.

thumbnail-vNur wenige Marktteilnehmer verfügen bislang über ausgereifte Testcenter, um Systemanpassungen und neue technologische Bausteine flexibel zu integrieren sowie schnell und effizient in Betrieb zu nehmen. Schliesslich gehen mit digitalen Lösungen oftmals umfangreiche Eingriffe in die bestehende Anwendungslandschaft einher. Gerade der Aufbau eines Testcenters – ganz gleich ob intern oder gemeinsam mit externen Partnern – kann hier helfen. Damit werden nämlich gleich mehrere Optimierungsdimensionen erfasst:

  • Reduzierung der Test-Betriebskosten um bis zu 50 %
  • Verbesserung der Produktivität im Bereich Test um 30 bis 50 %
  • Erreichen einer Testautomatisierungsquote von bis zu 90 % (abhängig von der Geschäftsprozesskomplexität)
  • Flexibilisierung der Verfügbarkeit von Test-Ressourcen (auch durch globale Delivery Networks)
  • Verbesserung der Anwendungs- und Systemumgebungsstabilität

Digital Fahrt aufnehmen

Das Software-Testing und dessen Struktur beeinflusst nicht nur die blosse Qualitätssicherung der Software. Testcenter der neuen Generation sind echte Treiber der digitalen „Fitness“ für Versicherer. Die Assekuranz wird Anforderungen der digitalen Realität nur dann gewachsen sein, wenn sie dieses Potenzial hebt. Ganz gleich ob Vorteile bei der Erneuerung der Systemlandschaft oder eine schnellere Markteinführung neuer Produkte und Serviceangebote – das Testmodell im Herzen der IT-Strategie ist hier der entscheidende Pulsgeber. Mehr Informationen finden Sie dazu auch in unserem aktuellen Point-of-View.

Michel Ott

Principal Director für Versicherungen Schweiz und Robotic Lead Deutschland, Österreich und Schweiz

View Profile


Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *